Zu unserem Vereinsabend (freitags ab 18.00 Uhr in der Stadthalle Oberursel) ist jeder herzlich willkommen!

 

Thomas bisheriger Höhepunkt im Seniorenschach? Bad Sooden-Allendorf!

von Wolfram Schneider, 12.05.2016 - 21:30

Es ist schon ein Traditionsturnier in Bad Sooden-Allendorf und ganz bestimmt für den Seniorenbereich. Erst recht seit es als offenes Turnier ausgetragen wird, zählt die Offene Internationale Hessische Seniorenmeisterschaft, unter der Ägide des örtlichen Schachklubs (1. Vorsitzender Michael Jung) und der tatkräfitgen Unterstützung des Hessischen Seniorenreferenten Ulrich Zimmermann sowie nach wie vor unserem Ehepaar Escher, zur Spitze im Seniorenschach.

Ich meine Hessen ist nicht nur offen, sondern auch weltoffen. Doch das zeigte sich dieses Jahr besonders, als das Prädikat Offen Maß gebend wurde und das Attibut Hessisch etwas unter zu gehen drohte. Nun der beste Hesse Wolfgang Haase aus Kassel wurde 18. (6 Punkte aus 9 Runden) Gut, ich habe etwas Anlauf genommen, um den Grund für diesen "Kurzbericht" zu nennen:

Der beste Oberurseler wurde (auf Platz 21 und wie Haase ebenfalls mit 6/9) Thomas Falk! Er ist damit Hessischer Vizemeister der Senioren nach einem für seine "Liga" Parforceritt durch das Turnier. Damit ist er mit Haase gesetzt für die Europäische Mannschaftsmeisterschaft und ich gehe doch mal stark davon aus für das Team Hessen 1.

Über dieses Turnier mit über 200 Teilnehmern (nur Senioren, Wahnsinn!) und besonders Thomas' Erfolg und einer Partie von ihm werde ich in Bälde ausführlicher berichten.

 

Rangliste - die Zweite

von Günther Kuban, 30.04.2016 - 21:00

Solange die Programmierung nocn nicht die Rangliste (= Ranglistenturnier) abbildet, erfolgt die Ergebnisbekanntgabe noch per News!

Ausschreibung siehe hier

Beim 2. Turnier am 29.4. gab es wieder 10 Teilnehmer.

In der Gruppe A spielten: Kuban  (2,5 P.), O. Stork (2 P.), Wo. Schneider (1,5 P.)  und Winter (0 P.) 
In der Gruppe B spielten: Fingerhut (4 P.), Bernig (3,5 P.), Krause (2,5 P.),     Chr. Stork ( 2 P.), D. Gerhardt ( 1,5 P.) und Sö. Schneider (1,5 P.)   

Punktevergabe:  Jeder Spieler erhält pro halben Punkt über 0,5 Turnierpunkte 20 Bonuspunkte zu seiner TWZ hinzu. Jeder Spieler erhält bei einem Turnierergebnis von 0 Punkten einen Abzug von 20 von seiner TWZ. 0,5 Turnierpunkte = +-0 zur TWZ   

Damit ergibt sich die 2. Rangliste wie folgt:   (in Klammern die neue TWZ
1.         Wo. Schneider  (2220)  
2.          Kuban              (2140)  
3.          Fingerhut         (2140)  
4.          O. Stork           (2120)  
5.          Bernig              (2120)  
6.         Dr. Eichenauer  (2100)  
7.          Ghaznavi          (2100)  
8.          Chr. Stork        (2100)  
9.          Krause             (2080)  
10.       Thieme             (2060)  
11.       Winter               (2040)  
12.       Sö. Schneider  (2040)  
13.       D. Gerhardt      (2040)  
14.       Olesiak            (1980)

 

Und wieder ein Hessenmeistertitel

von Wolfram Schneider, 21.04.2016 - 23:34

Wer gewann den nächsten Titel bei einer Hessenmeisterschaft? Und über welche tolle Leistungen gilt es ebenso zu berichten? Bericht

 

Ranglistenturnier 2016

von Günther Kuban, 16.04.2016 - 20:57

Gleich am ersten Spieltag nahmen 10 Oberurseler an dem neuen Turnier teil.
In der Gruppe A spielten: Kuban, Thieme, O. Stork (je 2 P.) und Olesiak (0 P.)
In der Gruppe B spielten: Wo. Schneider (5 P.),  Dr. Eichenauer (3 P.), Ghaznavi (3 P.), Winter ( 2 P.), Chr. Stork ( 1,5 P.) und Sö. Schneider (0,5 P.)  

Punktevergabe: Jeder Spieler erhält pro halben Punkt über 0,5 Turnierpunkte 20 Bonuspunkte zu seiner TWZ hinzu. Jeder Spieler erhält bei einem Turnierergebnis von 0 Punkten einen Abzug von 20 von seiner TWZ. 0,5 Turnierpunkte = +-0 zur TWZ  

Damit ergibt sich die erste Rangliste wie folgt: (in Klammern die neue TWZ)
1.         Wo. Schneider  (2180) 
2.        
Dr. Eichenauer  (2100) 
3.         Ghaznavi          (2100) 
4.        
Kuban              (2060) 
5.        
Thieme            (2060) 
6.        
O. Stork           (2060) 
7.        
Winter             (2060) 
8.        
Chr. Stork        (2040) 
9.        
Sö. Schneider   (2000) 
10.      
Olesiak            (1980)

 

Am nächsten Freitag spielen wir flexibel etwas Neues!

von Günther Kuban und Wolfram Schneider, 11.04.2016 - 23:04

Das Neue kann flexibel gespielt, auch zur Ergänzung neben anderen Turnieren gespielt werden. Wir spielen termingerecht die 6, Runde der Verfolgung. Alle anderen sind eingeladen das neue Ranglisten-Turnier zu spielen.

Die Idee stammt von Günther Kuban und er wird das Turnier durchführen.
Wie er das ausgestalten will, könnt ihr Euch hier anschauen,

Die Idee ist einfach: Über das ganze Jahr verändert sich die Rangliste. Ihr habt Erfolg und wandert nach oben. Dort waren stärkere Gegner und neue Herausforderungen. Am Ende des Jahres gibt es eine Endtabelle.

Es gibt also Neues und Altes Neues: Verfolgung und Rangliste.
Kommt also alle! Und spielt Rangliste oder Verfolgung. Bringt Experimentierfreude mit. Denn Goethe sagte schon: Dies Spiel ist ein Probierstein des Gehirns.

 

Zum News-Archiv